Sterilität, unerfüllter Kinderwunsch

Diese Information soll Ihnen helfen, sich mit medizinischen Begriffen und verschiedenen Untersuchungsmethoden und Therapien vertraut zu machen.

Der Begriff ‚Sterilität‘ wird benutzt, wenn der unerfüllte Kinderwunsch schon seit über 1 Jahr besteht.

Die Diagnostik und Therapie gestalte ich nach einem Stufenkonzept. Einfache Untersuchungsmethoden (z.B. Hormonspiegel) kommen vor aufwändigen Methoden (z.B. Bauchspiegelung).

Die 1. Stufe beinhaltet die Untersuchung von Frau und Mann.
Zur Abklärung Ihrer Fruchtbarkeit müssen Sie die Basaltemperatur 2 Monate lang messen und aufzeichnen: Morgens sofort nach dem Aufwachen müssen Sie rectal oder vaginal Fieber messen. Es erfolgt eine mehrmalige Blutabnahme zur Hormonbestimmung. In der Zyklusmitte ab dem 10. Zyklustag werde ich alle 2-3 Tage eine Ultraschalluntersuchung (US) durchführen um den Eisprung nachzuweisen. Im 2. Monat erfolgt die Durchgängigkeitsprüfung der Eileiter mittels Ultraschall und Kontrastmittel in der Praxis(siehe Bild).

Parallel dazu möchte ich Ihren Mann bitten ein Spermiogramm durchführen zu lassen.

Am Ende des 2. Monats möchte ich mit Ihnen und Ihrem Mann zusammen die Ergebnisse und Therapiemöglichkeiten besprechen. Von den Ergebnissen werde ich die Therapieempfehlungen ableiten.
Sie entscheiden dann gemeinsam mit Ihrem Mann das weitere Vorgehen: ob Sie mit der Behandlung gleich fortfahren möchten oder ob sie zunächst eine Pause möchten oder ob für Sie die Diagnostik und Therapie beendet ist.

Die 2. Stufe der Behandlung kann eine Stimulation der Eireifung mittels Tabletten oder Spritzen beinhalten.

Die 3. Stufe kann eine Bauchspiegelung oder die Empfehlung einer Reagenzglasbefruchtung (IVF) sein. Für diese Therapie gibt es zahlreiche Praxen die sich auf die Reagenzglasbefruchtung oder die künstliche Insemination spezialisiert haben.



- zurück -